Investitionsprämie 2020/21

Die COVID-19-Investitionsprämie kann für betriebliche Investitionen auch von pauschalierten land- und forstwirtschaftlichen Betrieben beantragt werden. Investitionen zur privaten Nutzung (zB Wohnräume) sind nicht förderbar. Werden Investitionen sowohl betrieblich als auch privat genützt (zB Biomasse Heizanlagen, PV-Anlagen), ist der private Kostenanteil plausibel herauszurechnen. Dieser Kostenanteil ist nicht förderbar. 

Siehe hier

Diese Investitionsprämie greift auch für unsere Toastanlagen unter der Rubrik „Kreislaufwirtschaft“. Dabei kann mit einer Förderung von 14% gerechnet werden. Gefördert werden Unternehmen sowie landwirtschaftliche Betriebe mit Firmensitz in Österreich.

Wie funktioniert das beantragen?

1. Benutzer bei AWS oder USP anlegen

2. Formular ausfüllen und PDF herunterladen

3. Ausdrucken, unterschreiben und wieder hochladen

4. Absenden

Zeitliche Befristungen

Inbetriebnahme und Bezahlung: bis spätestens 28. Februar 2022

erste Schritte für die Umsetzung: bis zum 28. Februar 2021

Abrechnung:  längstens 3 Monate nach Inbetriebnahme und Bezahlung

Die Fördergelder sind jedoch begrenzt und es wird nach dem First-Come, First-Serve Prinzip ausbezahlt. Sollten sie also an einer unserer Toastanlagen interessiert sein, würde wir raten sich mit uns telefonisch in Verbindung zu setzen.